04.03.2020 12:12 |

Schlag gegen Bande

„Hausbesuche“: Fahnder stürmen Drogenwohnungen

Erfolgreicher Schlag der Wiener Drogenfahnder gegen eine serbische Suchtgiftbande: Die Beamten stürmten im 10. und 11. Bezirk je eine Bunkerwohnung - Kokain, Bargeld und Schusswaffen wurden sichergestellt. Für drei Verdächtige (eine Frau, zwei Männer) klickten die Handschellen.

Monatelang waren die Fahnder des Landeskriminalamtes, Außenstelle West, dem Suchtgiftnetzwerk bereits auf der Spur. Als sich die Hinweise auf die zwei Bunkerwohnungen in der Hardtmuthgasse in Wien-Favoriten und am Miltnerweg im 11. Gemeindebezirk verdichteten, schlugen die Beamten schließlich zu.

Drogen, Geld und Schusswaffen
Mit Erfolg: Es handelte sich tatsächlich um Bunkerwohnungen, von wo aus die Straßendealer mit Nachschub versorgt wurden. Mehr als 60 Gramm Kokain, 300 Gramm Streckmittel sowie rund 3000 Euro an mutmaßlichem Drogengeld und Verpackungsmaterialien konnten von den Fahndern in den Wohnungen sichergestellt werden. Womit den drei anwesenden Verdächtigen aus Serbien (eine Frau und zwei Männer im Alter von 28 Jahren) noch an Ort und Stelle die Handschellen angelegt wurden. Sie wanderten umgehend in U-Haft!

Zitat Icon

Die Kollegen der Außenstelle West sind der Bande schon lange auf der Spur. Und die Ermittlungen sind noch nicht zu Ende.

Polizeisprecher Patrick Maierhofer

Alarmierendes Detail: Die mutmaßlichen Unterhändler der Balkan-Kokain-Bande waren anscheinend für alle Eventualitäten gewappnet – mit zwei ebenfalls sichergestellten Faustfeuerwaffen.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.