01.03.2020 15:44 |

Fulminantes Comeback

Meghan will mit Superhelden-Rolle richtig absahnen

Nicht mehr lang, dann ist der „Megxit“ vollzogen. Und für ihr Leben nach dem Ausstieg aus dem britischen Königshaus hat Herzogin Meghan offensichtlich auch schon konkrete Pläne - und dazu gehört ein fulminantes, aber vor allem lukratives Hollywood-Comeback. Die ehemalige Seriendarstellerin habe ihre Agenten nämlich darauf angesetzt, ihr eine Rolle in einem Superhelden-Blockbuster zu sichern. 

Den Kampf gegen das britische Königshaus scheint Herzogin Meghan bereits gewonnen zu haben, jetzt will die 38-Jährige auch den Kampf gegen das Böse aufnehmen. Wie die britische „Daily Mail“ berichtet, habe die Ex-Seriendarstellerin ihren Agenten bereits auf die Suche nach einer passenden Rolle in einem Superhelden-Blockbuster geschickt. 

„Sie weiß, dass sie als Schauspielerin alleine keinen Film tragen kann. Die Leute werden nicht ausblenden können, dass sie Meghan Markle ist“, zitiert die Zeitung einen Insider, der in direktem Kontakt mit Meghans Agent Nick Collins steht. „Aber sie ist fest entschlossen, wieder als Schauspielerin zu arbeiten, und glaubt, dass ein Ensemble-Film die beste Möglichkeit für ein Comeback wäre. Ein Projekt, das lukrativ ist, sie aber nicht in den Mittelpunkt stellt.“

Zitat Icon

Sie ist fest entschlossen, wieder als Schauspielerin zu arbeiten, und glaubt, dass ein Ensemble-Film die beste Möglichkeit für ein Comeback wäre.

Ein Insider

Agent soll perfekte Rolle finden
Ihr Agent, der schon zu Zeiten, als Meghan noch für „Suits“ vor der Kamera stand, für sie arbeitete, suche demnach gezielt nach geeigneten Projekten. Die Herzogin sei „verfügbar und offen für die besten Angebote“, so der Insider weiter. 

Sollte es Meghan tatsächlich gelingen, eine Rolle in einem der Superhelden-Filme zu landen, wäre sie in bester Gesellschaft: Denn fast alle großen Hollywood-Schauspielerinnen waren zuletzt in Comic-Verfilmungen zu sehen - unter anderem Scarlett Johansson, Jennifer Lawrence oder Halle Berry. „Zwar hat den Marvel-Filmen lange ein gewisses Stigma angeheftet, aber inzwischen sind es die größten Kassengaranten. Genau das möchte Meghan“, ist sich der Informant sicher. 

Deal mit Disney cleverer Schachzug
Einen Fuß in der Tür hat Meghan jedenfalls schon. Weil ihr Ehemann bei der London-Premiere von „König der Löwen“ im letzten Herbst für sie einen Job bei Disney an Land ziehen konnte, laufen aktuell weitere Verhandlungen mit der Filmfirma, für die die 38-Jährige eine Natur-Doku einsprechen soll. Und dieser Job könnte der Schauspielerin in ihren weiteren Plänen durchaus von Vorteil sein: Immerhin hat Disney vor rund zehn Jahren Marvel aufgekauft und nun sämtliche Rechte an allen Comic-Geschichten und -Charakteren. 

Und nicht nur dieses Gerücht könnte Hinweis auf Meghans Hollywood-Comeback geben. Angeblich werde Meghan ihren ersten Auftritt nach dem „Megxit“ Anfang Mai bei der Met Gala in New York feiern, berichtet die britische Zeitung. „Vogue“-Chefin Anna Wintour, die die extravagante Mode-Gala jedes Jahr ausrichtet, habe die Gattin von Prinz Harry höchstpersönlich ins Metropolitan Museum im Big Apple eingeladen.

Kommen werde Meghan mit Edward Enninful, dem Chefredakteur der britischen „Vogue“. Mit ihm gestaltete die Herzogin im letzten Jahr die Septemberausgabe des Modemagazins. „Natürlich war Meghans Name als einer der ersten auf der Gästeliste zu finden,“ berichtete ein Insider. „Edwards Team freut sich drauf, dass beide zusammen gehen.“ 

Zitat Icon

Natürlich war Meghans Name als einer der ersten auf der Gästeliste zu finden.

Ein Insider

Und ihr Auftritt bei der Met Gala wird wohl keine Ausnahme bleiben. Künftig möchte Meghan nämlich immer wieder glamouröse Termine ohne ihren Ehemann wahrnehmen, um sich in Hollywood weiter einen Namen zu machen. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.