Franzobel-Stück

Lebensgeschichte mit Strahlkraft

Die Lebensgeschichte der Oberösterreicherin Hanni Rittenschober wurde von Schriftsteller Franzobel und Komponist Gerald Resch in einen Monolog mit Musik gegossen - Maxi Blaha spielt „Hanni“ bei der Uraufführung im Brucknerhaus Linz.

„Diese Dame hat eine unglaubliche Strahlkraft und ihre Lebensgeschichte hat uns alle sehr berührt“, erklärt Brucknerhaus-Chef Dietmar Kerschbaum, warum er sofort Feuer und Flamme für ein Stück über Hanni Rittenschober war. Die bald 99-Jährige wurde gezwungen, beim Bau der Baracken für das Konzentrationslager Gusen mitzuarbeiten und war später Zeugin der „Mühlviertler Hasenjagd“ - ihr Ehemann kam traumatisiert aus der Kriegsgefangenschaft zurück, ihre sechs Kinder musste sie großteils alleine großziehen.

Wink des Schicksals
Schauspielerin Maxi Blaha lernte Hanni Rittenschober über deren Sohn vor einigen Jahren kennen: „Es war wie ein Wink des Schicksals, ich merkte gleich, wieviel Stoff da drinnen steckt.“ Sie besuchte die ältere Dame mehrmals im Altersheim und ließ sich ihre Lebensgeschichte erzählen. Der oberösterreichische Schriftsteller Franzobel schrieb schließlich das Stück „Hanni“, Komponist Gerald Resch schuf die Musik für fünf Instrumente zum 70-minütigen Monolog, der am 10. März im Linzer Brucknerhaus uraufgeführt werden wird. Hanni Rittenschober selbst feiert an diesem Tag ihren 99. Geburtstag und wird sich die Aufführung im Beisein weiterer Ehrengäste ansehen.

Was nach der Uraufführung mit diesem besonderen Stück passiert? „Wir sind in Gesprächen mit weiteren Kulturinstitutionen und hoffen natürlich, dass es auch noch woanders gespielt wird“, so Kerschbaum.

Jasmin Gaderer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.