27.02.2020 13:28 |

Frankfurter erzählen:

„Wir wissen selbst nicht, wie viele Fans kommen“

3000 Gäste aus dem deutschen Hessen wollen heute Salzburg für das Spiel gegen die Bullen unsicher machen. Die Fans Timo D. und Steffen R. kamen bereits am Vormittag an. Wie groß der Andrang aus Frankfurt tatsächlich sein wird, wissen laut den beiden Schlachtenbummlern nicht einmal die Eintracht-Fans selbst. 

Um 9 Uhr kamen bereits die ersten Fans mit Autos in Salzburg an. Zwei Stunden später rollten dann auch sechs Busse aus der Mainmetropole vor dem Stadion an. Währenddessen liefen die Vorbreitungen für das heutige Match der Bullen gegen Eintracht Frankfurt. Polizeiautos, Absperrgitter und umherschwirrende Beamten: Die Ruhe vor dem Sturm war zu spüren. 

Ein Sturm der Frankfurter könnte heute tatsächlich bevorstehen. „Wir wissen selbst nicht wie viele Fans von uns heute kommen“, erzählt der Schlachtenbummler Steffen R. (40) neben dem Parkplatz vor der Red Bull-Arena. Wie viele Frankfurt-Fans zu einem Auswärtsspiel mitfahren ist laut ihm oft auch noch am Spieltag unklar. „Aber grob werden wir schon einige tausend Fans sein“, schätzt Timo D. Er und seine Freunde sind heute privat mit dem Auto nach Salzburg gereist. Jedoch ohne Ticket. „Wir haben keines mehr bekommen“, sagt Timo (40). Noch vor dem Anpfiff wollen die Eintracht-Fans darum ein Ticket ergattern. „Wir haben schon ein paar Leute, die vorbeigegangen sind, gefragt“, meint R. Doch bisher war die Ausbeute laut ihm mager. Auch in der Stadt wollen die Schlachtenbummler noch ihr Glück versuchen. 

Danach gibt es „ganz sicher einen Fanmarsch“ von der Stadt nach Klessheim. „Aber natürlich verrät man der Polizei nicht“, wo der Marsch startet. Einen Tipp zur Route haben die zwei Fans dennoch: „Die Buslinie 1 fährt heute nicht, warum wohl?“ Das Spiel der Bullen gegen Eintracht-Frankfurt findet heute um 21 Uhr statt. 

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.