Tunnelsanierung

Hallstatt erwartet ein Verkehrschaos

In Hallstatt ist immer was los! Neben Touristenansturm und Disneyfilmen kämpft der Ort jedoch auch mit alltäglichen Problemen. So startete am Montag die zweite Etappe der Tunnelsanierungsarbeiten auf der Hallstätter Landesstraße. Für SP-Ortschef Scheutz lief dessen Planung jedoch nicht so wie gewünscht.

Ortschef hoffte auf Schichtbetrieb
Die Sanierung der ersten Tunnelröhre im vergangenen Jahr sorgte für ein Verkehrschaos in Hallstatt. Daher hoffte der SP-Bürgermeister Alexander Scheutz, für die zweite Etappe einen Zwei-Schichten-Betrieb zu nutzen, um die Bauarbeiten voranzutreiben – ohne Erfolg.

Entscheidungsträger sitzen in Linz
„Mein Problem ist, dass die Entscheidungsträger in Linz sitzen und nicht wissen, was in Hallstatt los ist. Das ist, als würde man die Nibelungenbrücke sperren!“, ist der Hallstätter Ortschef von der Durchführung enttäuscht. Für ihn wäre ein Mitspracherecht notwendig, um alle Varianten abzusprechen.

Tunnel wird geräumt
Besonders verwunderlich für Scheutz: Für den Hallstätter Seerundlauf, welcher am 26. April stattfinden soll, wird der Tunnel extra geräumt, um die Veranstaltung zu ermöglichen. Offizielles Bauende ist jedoch erst am 30. April.

Zitat Icon

Seit dem Start der Tunnelsanierungsarbeiten am Montag haben sich die Verkehrsprobleme Gott sei Dank in Grenzen gehalten. Für den ersten Wochenendverkehr muss ich aber das Schlimmste befürchten.

SP-Bürgermeister Alexander Scheutz

Zeitplan sorgt für Kopfschütteln
„Wieso räumt man extra einen Tunnel frei, damit man danach wieder alles aufbauen kann und dann nur noch fünf Tage bis zur Fertigstellung arbeitet? Der Zeitplan ist für mich unverständlich. Für das Osterwochenende, welches zwei Wochen vorher stattfindet, konnte der Tunnel nicht geräumt werden“ schüttelt Bürgermeister Scheutz den Kopf.

Lena Pirker
Lena Pirker
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.