Hörsching:

Autofahrerin von Lkw gerammt und schwer verletzt

Eine 37-jährige Lenkerin aus Hörsching ist am Montag mit ihrem Auto in ihrer Heimatgemeinde vom Lkw eines Tirolers gerammt worden. Die Frau erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass sie ins Uniklinikum Linz geflogen werden musste.

Ein 60-Jähriger aus Tirol fuhr am Montag kurz nach 15 Uhr mit einem Sattelzug im Gemeindegebiet von Hörsching auf der B 133 (Theninger Straße) in Richtung Breitbrunn. Zur selben Zeit lenkte eine 39-Jährige Hörsching ihren Pkw auf der Gerersdorferstraße Richtung Zentrum Hörsching.

In Böschung geschleudert
Im Kreuzungsbereich der B 133 zur Gerersdorferstraße kam es zur Kollision. Der Pkw wurde beifahrerseitig komplett vom Lkw erfasst, um die eigene Achse gedreht und von der Fahrbahn auf die angrenzende Böschung geschleudert. Die 37-Jährige Autolenkerin musste von der Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden, wurde vom Notarztteam des C 10 erstversorgt und mit schweren Verletzungen ins Kepler Universitätsklinikum Linz geflogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol