17.02.2020 09:49 |

16-Tage-Rhythmus

Regelmäßiger Radioblitz stellt Forscher vor Rätsel

Erst seit 13 Jahren kennt die Wissenschaft das Phänomen der mysteriösen kurzen Radioblitze (Fast Radio Bursts, FRBs), die anscheinend unregelmäßig am Himmel aufflackern. Jetzt haben Forscher mithilfe des kanadischen Radioteleskops CHIME erstmals ein solches Signal aufgefangen, das sich regelmäßig wiederholt. Was die seltsamen Blitze erzeugt, ist bis dato unklar.

Alle 16,35 Tage folgt das Signal, dem man den sperrigen Katalognamen FRB 180916.J0158 + 65 verpasst hat, einem ähnlichen Muster. Vier Tage lang werden stündlich ein oder zwei Radioblitze registriert, dann wird es für zwölf Tage ruhig. Anschließend wiederhole sich das Ganze, berichten die Astronomen. Insgesamt 409 Tage lang haben sie mit CHIME (Canadian Hydrogen Intensity Mapping Experiment), einem Radioteleskop in den Bergen der kanadischen Provinz British Columbia, diesen Zyklus beobachtet.

Quelle ist rund 500 Millionen Lichtjahre entfernt
„Wir wissen noch nicht, was es bedeutet, aber es könnte ein weiteres Stück im komplizierten Rätsel der Fast Radio Bursts sein“, werden die Forscher auf der ScienceAlert-Website zitiert. Als Ursprung der Signale konnten sie in eine etwa 500 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxie ausmachen.

Botschaften einer außerirdischen Zivilisation?
Nach wie vor sei unklar, ob FRB-Signale von astrophysikalischen Quellen - etwa verschmelzenden Neutronensternen (Bild unten) - stammen oder ob es sich um starke Signale von außerirdischen Zivilisationen handelt, sagen Experten.

Ursprung sehr schwierig zu bestimmen
Wegen ihrer extrem kurzen Dauer ist der genaue Ursprung der mysteriösen Fast Radio Bursts nur sehr schwierig zu bestimmen. Sich wiederholende FRBs sind für die Wissenschaft ein besonders interessanter Sonderfall, der erstmals im 2012 beobachtet werden konnte.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.