13.02.2020 05:41 |

Bieriges Jubiläum

Seit 750 Jahren wird in Hirt gebraut

Die älteste Kärntner Privatbrauerei feiert heuer ihr 750-Jahr-Jubiläum und zieht Resümee. So konnte Hirter Bier trotz der Konkurrenz von internationalen Großkonzernen und eines stagnierenden Marktes 2019 den Umsatz steigern – eine optimale Ausgangssituation für ein Jubiläumsjahr voller bieriger Highlights

Mit seiner 750-jährigen Geschichte zählt Hirter sogar zu den ältesten Privatbrauereien Österreichs. „Die erste urkundliche Erwähnung stammt von 1270 und ist im Güter- und Anlagenverzeichnis des Gurker Domkapitels verzeichnet“, erzählt Niki Riegler, Hirter-Geschäftsführer und Eigentümer. In diesem Jahr wurde nämlich das erste Bier in der Taverne zu Hirt verkauft und auch besteuert.

Seit 1876 befindet sich die Brauerei im Familienbesitz. Die Eigentümer Niki Riegler und Klaus Möller sind mittlerweile die fünfte und sechste Generation, die den Betrieb mit 135 Mitarbeitern führen, der untrennbar mit dem namengebenden Ort verbunden ist.

Umsatz kletterte auf 33 Millionen Euro
Trotz stagnierenden Marktes kletterte der Umsatz 2019 auf 33 Millionen Euro (+ 5,3 Prozent). Neben einer erfolgreichen Exportquote von 19,1 Prozent seien laut Riegler und Möller vor allem Tradition, Regionalität, hervorragende Rohstoffe, ursprüngliches Handwerk und echte Leidenschaft hierfür verantwortlich: „Diese fünf Extra-Zutaten werden bei uns gelebt“, ergänzt Möller.

Neuheiten & Events im bierigen Jubiläumsjahr
So steht auch das Jubiläumsjahr einmal mehr unter dem Motto „echte Leidenschaft für echtes Bier“. Neben einem neuen Etiketten-Design dürfen sich Bierenthusiasten ab April auch auf ein Sammelgewinnspiel und viele Hirter-Events bis zum Jahresende freuen. Das große Jubiläumsfest wird am 16. Mai in Hirt gefeiert. Dabei gibt es auch Einblicke hinter die Kulissen.

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.