Bei Überfall in Linz

Alarmpaket ließ Bankräuber wieder leer ausgehen

„Das ganz Geld“ – und, weil er es eilig hatte – „schneller, schneller“! Nur kurz konnte sich ein Bankräuber am Froschberg in Linz über die Beute freuen. Denn der Angestellte hatte ihm das Alarmpaket mitgegeben und das färbte die Geldscheine rot. Der Coup lief genauso schief wie schon vor zwei Monaten in Linz-Urfahr.

Kurz nach Kassenöffnung um 8.30 Uhr stand am Freitag der etwa 185 Zentimeter große, mit einer Haube, einem Tuch und einer Sonnenbrille maskierte Räuber vor einem Raiffeisen-Angestellten (18) und hielt ihm eine Pistole unter die Nase. In ausländischem Akzent befahl der dunkel gekleidete Täter, der keine Handschuhe trug, ein mitgebrachtes Plastiksackerl mit Geld zu füllen - und bekam auch das Alarmpaket. Dann flüchtete er Richtung Robert-Stolz-Straße, war verschwunden.

Alarmfahnung mit Helikopter ergebnislos
Kunden, die zur selben Zeit in der Bank waren, hatten den Überfall gar nicht mitbekommen, zwei weitere Angestellte waren hinten im Büro. Die Alarmfahndung, bei der auch der Helikopter beteiligt war, blieb ergebnislos. Verletzt wurde niemand, der Angestellte erlitt aber einen Schock.

Auch vor zwei Monaten ging Räuber mit Alarmpaket nach Hause
Der Überfall erinnert an jenen in Linz-Urfahr vom 5. Dezember des Vorjahres. Auch damals hatte der Räuber in die Raiffeisen-Filiale in der Altenberger Straße ein Plastiksackerl mitgehabt, sprach mit ausländischem Akzent und ging nach dem Coup seelenruhig weg. Ob es derselbe Täter war, ist noch ungeklärt. Falls doch, wird er vom Pech verfolgt. Dann auch bei diesem Überfall ging auf der Flucht das Alarmpaket los, färbte die Beute rot ein.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.