01.02.2020 06:05 |

Mann wurde angezeigt

Jogger trat Malteser: Was tun bei Hundeattacke?

Für Diskussionen sorgt eine Auseinandersetzung, die sich am Donnerstag in Karnburg zwischen einem Jogger und einem Hundebesitzer ereignet hatte. Wie berichtet hat sich der Freizeitsportler dabei mit einem Tritt gegen den Vierbeiner gewehrt. Dafür wurde er angezeigt. . .

Eines vorweg: Der kleine Malteser hätte den Jogger nicht ernstlich verletzen können, auch wenn er ihn laut Polizei sogar beißen wollte. Außerdem waren die beiden Hunde des 57-jährigen Klagenfurters angeleint. „Aber Hunde sind so an der Leine zu führen, dass sie niemanden gefährden können“, betont der Richter und Hundeexperte Gerhard Pöllinger-Sorré.

Wie berichtet, war der Streit zwischen dem 40-jährigen Läufer und dem Hundebesitzer sogar in eine tätliche Auseinandersetzung ausgeartet. In der Hitze des Gefechtes soll der Hundebesitzer ein Taschenmesser gezogen und es gegen den Rivalen gerichtet haben. „Das ist eindeutig eine gefährliche Drohung“, erklärt Pöllinger. Aber den kleinen Hund zu treten, sei auch nicht okay gewesen. „Es ist nur erlaubt, mit den gelindesten zu Gebote stehenden Mitteln eine Gefahrenabwehr zu bewirken“, betont Pöllinger.

Zitat Icon

"Niemand muss sich beißen lassen. Der Tritt des Joggers war aber nicht okay. Es hätte gelindere Mittel gegeben, den kleinen Hund abzuwehren!"

Richter Gerhard Pöllinger-Sorré

„Man braucht sich aber auch nicht beißen zu lassen“, ergänzt der Richter. Es gebe spezielle Abwehrsprays für Tiere; die im Handel erhältlicher üblichen Pfefferspray sei jedoch nicht erlaubt. Nach Ansicht des Richters wäre es das Beste, wenn beide Parteien einfach mehr Rücksicht aufeinander nehmen würden. „Wenn es zu einer Attacke durch einen größeren Hund kommt, hilft es oft, das Tier laut anzuschreien“, raten erfahrene Experten.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.