31.01.2020 06:00 |

„Leider Gewissheit“

Parkinson-Diagnose schockt TV-Glücksbringer

Riesenschock für den beliebten Moderator Alexander Rüdiger (bekannt aus der TV-Glücksshow „Money Maker“). Beim in Wien lebenden Showmaster (50) wurde nun eine Parkinson-Erkrankung diagnostiziert. Doch der Fernsehstar lässt sich nicht unterkriegen und denkt weiterhin positiv für die Zukunft.

Zunächst wurde die beliebte Geldduschen-Sendung nach 729 Ausgaben vom ORF aus dem Programm genommen, dann kamen finanzielle Probleme wegen eines ungarischen Netzwerkunternehmens dazu - und jetzt noch die Parkinson-Diagnose! Für Moderator Alexander Rüdiger läuft es derzeit alles andere als rosig.

Doch der beliebte Entertainer und Autor (sein aktueller Bestseller-Roman „Taxi 1710“ steht vor der zweiten Auflage) ist nicht umsonst ein absoluter Motivationsprofi. Und so will sich der begeisterte Jakobsweg-Pilger und Extrem-Marathonläufer auch in diesem Fall aus eigener Kraft helfen. „Im Grunde genommen blicke ich auf eine Bilderbuchkarriere zurück, und dafür bin ich sehr dankbar“, so der sympathische Wiener im Gespräch mit der „Krone“.

Zitat Icon

Jetzt ist es leider Gewissheit. Aber ich lasse mich davon sicher nicht unterkriegen.

Alexander Rüdiger

„Im Jahr 2016 wurden erste Auffälligkeiten im SMZ Ost festgestellt. Jetzt ist es leider Gewissheit. Aber ich lasse mich davon sicher nicht unterkriegen. Aktuell stehen Untersuchungen und die Einstellung der Medikationen auf dem Programm.“ Auch seinen Humor hat der Moderator nicht verloren. „Ich will meine Zukunft positiv gestalten.“

Bei der Parkinson-Krankheit handelt es sich um einen langsam fortschreitenden Verlust von Nervenzellen. Ungefähr ein Prozent der Weltbevölkerung über 60 Jahren ist davon bereits betroffen.

Gregor Brandl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.