26.01.2020 18:33 |

In Grüner Zone

Bagdad: Raketen nahe US-Botschaft eingeschlagen

Am Sonntag sind nur wenige Tage nach dem jüngsten Vorfall schon wieder in der Nähe der US-Botschaft in der irakischen Hauptstadt Bagdad nach Angaben aus Sicherheitskreisen mehrere Raketen eingeschlagen. AFP-Reporter hörten laute Detonationen aus dem Stadtteil, in dem die meisten Botschaften liegen. Reuters berichtete von vier Raketen, die in der hochgesicherten Grünen Zone einschlugen. Berichte über Todesopfer oder Verletzte gab es zunächst nicht.

Vor drei Wochen hatte es schon einmal Raketeneinschläge nahe der US-Botschaft in der irakischen Hauptstadt gegeben. Damals waren sechs Menschen verletzt worden. Die Hintergründe der Angriffe sind unklar. Allerdings rumort es seit Wochen im Irak, von Studenten angeführte Proteste gegen die Regierung, Misswirtschaft und Korruption waren wiederholt eskaliert. Am Wochenende hatten Sicherheitskräfte einmal mehr versucht, die Proteste gewaltsam zu beenden.

Sicherheitskräfte stürmten Protestcamps
Am Samstag erschossen sie nach Angaben von Ärzten bei der Erstürmung mehrerer Protestcamps in Bagdad und anderen Städten vier Demonstranten. Am Sonntag gingen sie erneut mit scharfer Munition gegen Aktivisten vor, zerstörten oder verbrannten Zelte in Protestcamps und trieben die Aktivisten mit Tränengas auseinander.

Die Proteste halten seit Oktober an. Inzwischen fordern die Demonstranten vor allem Neuwahlen und die Ernennung eines unabhängigen Regierungschefs. Unter dem Druck der Straße hatte Ministerpräsident Adel Abdel Mahdi im Dezember seinen Rücktritt eingereicht. Er ist aber immer noch im Amt, da sich die Parteien auf keinen Nachfolger einigen können.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.