24.01.2020 18:05 |

Luftraum verletzt

Bundesheer fing Flugzeug während „Daedalus 20“ ab

Das Bundesheer hat am Freitag Bilanz über die Operation „Daedalus 20“ gezogen. Anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos sicherten die Luftstreitkräfte vom 20. bis einschließlich 24. Jänner verstärkt den österreichischen Luftraum. Während der Operation kam es zu einer Luftraumverletzung durch ein Kleinflugzeug.

Wie das Bundesheer am Freitag mitteilte, hatte der Pilot das Flugbeschränkungsgebiet missachtet, das über Teilen Vorarlbergs und Tirols erreichtet worden war. Eine Pilatus PC-7 fing daraufhin das Kleinflugzeug ab und führte es aus dem Sperrgebiet.

1000 Soldaten und 20 Luftfahrzeuge
An „Daedalus“ beteiligt waren etwa 1000 Soldaten und 20 Luftfahrzeuge, darunter Eurofighter, Flächenflugzeuge und Hubschrauber. In Summe wurden 231 zivile Fluggenehmigungen erteilt und überwacht.

Davon 121 durch berechtigte Luftfahrzeuge wie zum Beispiel Hubschrauber des Innenministeriums oder ÖAMTC. Weiteren 63 Luftfahrzeugen wurde das Ein- und Durchfliegen des Luftraumes durch die Luftraumüberwachungszentrale genehmigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.