Seit Ende 2007 in OÖ

Junger Tschetschene: 22 Delikte seit Ende August

Insgesamt 22 Delikte soll ein 17-jähriger Tschetschene seit Ende August in Linz begangen und vor allem, wie berichtet, von Jüngeren Schutzgeld erpresst haben. 2007 kam er durch eine Familienzusammenführung zu uns nach Oberösterreich.

„Erfolgreiche Familienzusammenführung durch das Rote Kreuz“ – im November 2007 wurde im Magazin der Helferorganisation berichtet, dass eine Tschetschenin nach wochenlanger Trennung endlich wieder mit ihren beiden kleinen Söhnen vereint werden konnte.

Den Kopf gegen Asphalt geschlagen
Einer der Buben ist jetzt 17 Jahre alt – und sorgt für Schlagzeilen. Der junge Tschetschene hat bereits zwei einschlägige Vorstrafen wegen Gewaltdelikten und sitzt derzeit in der Linzer Justizanstalt, weil er innerhalb von fünf Monaten 22 Delikte begangen haben soll: Erpressung, Raub, versuchte und vollendete absichtliche Körperverletzung, schwere Nötigung, gefährliche Drohung. Der 17-Jährige soll beispielsweise mit einem Komplizen ein Opfer zu Boden getreten, dessen Kopf auf den Asphalt geschlagen und dann noch auf den Liegenden eingetreten haben. Detail am Rande: 2011 hatte der Tschetschene als Neunjähriger den Judo-Schülercup gewonnen.

Opfer-Opa wünscht sich mehr Zivilcourage
„Leider schauen die Leute weg, wenn Kinder von Jugendlichen im Bus, im Einkaufszentrum oder bei Schulen bedroht und beraubt werden. Ich würde mir mehr Zivilcourage statt Wegschauen wünschen“, sagt jener Linzer, der als Opa zweier Opfer den Kriminalfall mit ins Rollen gebracht hatte.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.