Ab in die Türkei

Barca verschenkt Kicker mit 100-Millionen-Klausel!

Ein völlig unbekannter Fußballer bekam einen Vertrag bei Barcelona, von dem viele nur träumen. Mit einer Ausstiegsklausel von 100 Millionen Euro. Doch der Traum dauerte nur kurz.

Die halbe Fußballwelt wundert sich über eine Ausstiegsklausel, über die der „Spiegel“ schrieb. Mike van Beijnen (20) ist ein Profi-Kicker, der höchstens in den Niederlanden bekannt ist. Warum ihn Barca wollte, ist vielen schleierhaft. Er kam nach abgelaufenem Vertrag ablösefrei von NAC Breda, wo er zehn Partien in der holländischen Reserveliga bestritten hatte. Zudem konnte er auch einige Spiele für die A-Jugend von Willem IITilburg aufweisen.

Er landete in der B-Mannschaft von Barcelona. Spiele absolvierte er keine. Fakt ist aber: Er wurde mit einem Vertrag ausgestattet, wie sonst nur Ausnahmekönner. Und eine Luxus-Ausstiegsklausel wie er besitzen nicht mal die Stars von Barcelona.

Und die Auflösung des Rätsels: Van Beijnen ist Stiefsohn des Spielerberaters Ali Dursun, und der betreut auch den im Juni von Ajax Amsterdam zu Barcelona gewechselten Frenkie de Jong (oben im Bild links). Da war der Kontakt mit Barcelona schnell hergestellt.

Kurzes Abenteuer
Das Abenteuer dauerte nicht lang. Jetzt nach einem halben Jahr wechselte Van Beijnen zu Genclerbirligi in die Türkei. Und Barcelona ließ ihn gratis ziehen. Dort hat er bisher auch noch keine Minute gespielt. Da sind aber zumindest seine Chancen besser.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten