18.01.2020 13:06 |

Mit nur 34 Jahren

TV-Star starb: Nun steht die Todesursache fest

Der plötzliche Tod des deutschen Schauspielers Ferdinand Schmidt-Modrow hat Familie, Freunde und Fans erschüttert. Der Akteur starb am Mittwoch - wie berichtet - völlig unerwartet im Alter von nur 34 Jahren. Nun steht die Todesursache fest.

„Wir können das alle noch gar nicht glauben. Es ist alles noch völlig unklar und unbeschreiblich. Sein Tod ist unbegreiflich“, so eine Schauspielkollegin des 34-Jährigen zur „Münchner Abendzeitung“. Schmidt-Modrow spielte unter anderem in der Fernsehserie „Dahoam is Dahoam“ und in der Telenovela „Sturm der Liebe“ mit. Außerdem war er im Kino etwa im Drama „Die Welle“ an der Seite von Jürgen Vogel zu sehen.

Der plötzliche Tod des Akteurs ließ viele fassungslos zurück. Woran der 34-Jährige starb, war zunächst nicht bekannt gegeben worden. Seine Familie sprach nach Angaben des Bayerischen Rundfunks (BR) von einer „nicht erkannten Vorerkrankung“.

Auf dem Weg ins Krankenhaus kollabiert
Wie die „Münchner Abendzeitung“ unter Berufung auf enge Freunde des Schauspielers berichtete, hatte sich der Gesundheitszustand des 34-Jährigen am Mittwoch plötzlich derart verschlechtert, dass er per Hubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. Noch auf dem Flug sei Schmidt-Modrow kollabiert.

Unmittelbar nach Ankunft im Krankenhaus sei der Schauspieler in ein künstliches Koma versetzt worden, kurz darauf starb er. Der 34-Jährige war den Folgen eines Speiseröhrenrisses erlegen, so das Blatt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.