01.07.2010 13:25 |

Bedingte Haftstrafe

BH-Mitarbeiter ließ Strafgelder auf sein Privatkonto fließen

Ein inzwischen pensionierter Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft Feldkirch ist am Donnerstag wegen Amtsmissbrauchs schuldig gesprochen worden. Der Mann soll von Bürgern eingezahlte Strafgelder in Höhe von insgesamt rund 20.000 Euro auf sein privates Konto gebucht haben. Der 62-Jährige wurde am Landesgericht Feldkirch zu einer viermonatigen bedingten Haftstrafe und zu einer Strafzahlung von 6.000 Euro verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der Fall war Anfang Jänner 2010 bekannt geworden, als das Land Vorarlberg bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch Anzeige gegen den Mann erstattete. Der Verwaltungsmitarbeiter soll in den Jahren 2007 und 2008 in neun Fällen Gelder veruntreut haben. Er hat den Gesamtbetrag mittlerweile als Schadenswiedergutmachung an die BH überwiesen.

Ins Rollen kam der Fall, weil eine Landeseinrichtung von einem Bürger eine Zahlung einforderte, die dieser bereits geleistet hatte. Das Geld kam jedoch bei der BH nicht an, weil der Mitarbeiter dieses durch Eintragung seiner eigenen Kontonummer auf sein Privatkonto fließen ließ und dann die Belege manipulierte. Bei einer Untersuchung der Landes-Kontrollabteilung kam dann der Verdacht gegen den Mann auf.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-4° / -1°
starker Schneefall
-3° / -1°
starker Schneefall
-3° / -0°
starker Schneefall
-3° / -1°
starker Schneefall