10.01.2020 06:05 |

Fall schockt Amerika

Mann sperrte Baby stundenlang in Kofferraum - tot!

Dieser Mordfall schockt die USA: Trevor Rowe aus Lubbock im Bundesstaat Texas holte die zehn Monate alte Tochter seiner Lebensgefährtin ab und sperrte sie in den Kofferraum seines Autos. Als er Nachschau hielt, atmete das Kind nicht mehr. Die Ärzte konnten nur noch Marions Tod feststellen.

Rowe hätte sich an besagtem Tag um das Mädchen kümmern sollen. Stattdessen fuhr er mit ihm zu seinem Arbeitsplatz. Dort steckte der 27-Jährige Marion in einen Rucksack, den er vor dem Beifahrersitz auf den Boden des Autos legte.

Baby in den Kofferraum gesteckt
Nach seiner Mittagspause sah Rowe nach dem Mädchen und bemerkte, dass das Baby aus dem Rucksack geklettert war. Er steckte Marion zurück in den Rucksack, legte diesen in den Kofferraum und versperrte ihn. Als Rowe fünf Stunden später zum Auto zurückkehrte, atmete Marion nicht mehr. Er rief die Rettung, aber jede Hilfe kam zu spät.

Trevor Rowe war bereits 2018 einmal verhaftet worden, weil er seine beiden Kinder aus einer anderen Beziehung unbeaufsichtigt in seiner Wohnung eingesperrt hatte. Jetzt wurde er wegen Mordes angeklagt.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.