08.01.2020 17:52 |

Bereich Eselsberg

Frau nach Frontalem aus brennendem Auto gerettet

Unglaubliches Glück hatten Mittwochabend zwei junge Lenkerinnen nach einem Frontalzusammenstoß auf der Görtschitztalstraße (B 92) im Bereich Eselsberg. Nachdem ein Pkw zu brennen anfing, konnten nachkommende Autofahrer die Frau aus dem Fahrzeug retten. Sie kam mit einer glimpflichen Verletzung davon. Auch die andere Lenkerin erlitt keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Die Straße war zwischen Klagenfurt-Ost und St. Thomas am Zeiselberg für die Dauer der Berge- und Aufräumarbeiten gesperrt.

Zum Glück waren beide verletzten Frauen ansprechbar. Eine der Lenkerinnen dürfte aus noch unbekannter Ursache in der Kurve im Bereich Eselsberg etwas zu weit über die Mittellinie der Görtschitztalstraße hinausgeraten sein und so kam es zum folgenschweren Frontalcrash der beiden Kleinfahrzeuge - einem Suzuki Swift und einem Peugeot 206. Nachkommende Autofahrer hatten dann blitzartig die hintere Scheibe des brennenden Autos eingeschlagen und die Lenkerin aus dem Wrack bergen können. Ein Anwohner, der den Unfall beobachtet hatte, kam mit einem Feuerlöscher angerannt und konnte das Feuer noch vor Eintreffen der Feuerwehren eindämmen.

„Jetzt kaufe ich mir auch einen Feuerlöscher fürs Auto“, so einer der helfenden Autofahrer. Im Einsatz standen Feuerwehren, Rettung und Polizei sowie der Rettungshubschrauber C 11, der aber ohne die Verletzten wieder abfliegen konnte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.