Endlich ein Baby

Kinderwunsch erfüllt: Christkind namens Josefine

Ein Baby - der größte Wunsch eines Mühlviertler Paares schien unerfüllbar. Heuer wurde dann trotz Hindernissen das Glück perfekt.

Dieses Weihnachten ist das glücklichste für Julia und Peter Hofstadler aus Sonnberg im Mühlviertel. Der größte und scheinbar unerfüllbare Wunsch des Paares wurde erfüllt. Das Christkind hat einen Namen: Josefine.

„Es war schon ein großer Druck“
„Hausbau, Hochzeit, alles perfekt. Zwei Kinderzimmer waren auch fertig“, erzählt der 31-Jährige. Doch sie blieben leer. Es wollte einfach „nicht einschlagen“. Auch nach medizinischen Untersuchungen fehlte die Erklärung. „Es war schon ein großer Druck. Jeder – Freunde und Familie – redete uns an, warum wir kein Kind bekommen. Ob wir denn keines wollen“, erzählt Volksschullehrerin Julia, die aber am liebsten schon vor zehn Jahren Mami geworden wäre.

„Zwei Versuche schlugen fehl“
Schließlich ging das Paar ins Kinderwunschzentrum der Linzer Uniklinik. Und entschloss sich zur künstlichen Befruchtung mit Eizellenentnahme. Doch es wollte wieder nicht klappen: „Zwei Versuche schlugen fehl, obwohl die Eizellen befruchtet waren. Es wollte einfach nicht sein“, erzählt die 30-Jährige von ihrer Odyssee. Eine Chance gab es noch: „Dann hätte ich keine Kraft mehr gehabt.“

Doch dann die erste Erleichterung: schwanger. „Wir waren übervorsichtig, sagten auch lange niemandem, dass wir ein Kind erwarten. Zu groß war die Angst, dass noch etwas schiefgeht“, erzählen die Eltern, die nochmal auf die Probe gestellt wurden. Denn Josefine kam zehn Wochen zu früh zur Welt: 1,23 Kilogramm schwer und 36,5 Zentimeter groß. Fünf Wochen Intensivstation im Linzer MedCampus IV., ehe die Mama ihr Baby in die Arme schließen konnte, mit Josefine auf ein Zimmer kam.

Zu Weihnachten darf die kleine Familie nach Hause – jetzt ist wirklich alles ziemlich perfekt.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.