17.12.2019 20:00 |

Wegen 100 Euro

Polizeieinsatz, weil Italiener mit Bankraub drohte

Ungewöhnlicher Zwischenfall am Dienstag in Innsbruck: Ein Italiener kündigte gegenüber seinem Sachwalter einen Bankraub an, eine Polizeistreife beendete den Spuk.

Am 17. Dezember 2019, gegen 11.25 Uhr, drohte der 55-jähriger Italiener in Innsbruck gegenüber seinem Sachwalter, dass er bewaffnet zu seiner Bank gehen werde, um sich dort 100 Euro zu holen. Daraufhin verständigte der Sachwalter die Polizei, die umgehend entsprechende Fahndungsmaßnahmen einleitete und eine Überwachung der Bank durchgeführte.

Überwachung
Im Zuge dessen konnte eine Polizeistreife den Mann schließlich gegen 13.10 Uhr in der Meraner Straße anhalten und festnehmen. Der Italiener wurde vorübergehend in das Polizeianhaltezentrum in Innsbruck eingeliefert. Im Zuge einer Durchsuchung konnte bei dem Mann noch eine geringe Menge Suchtmittel sichergestellt werden. Eine Waffe führte der 55-Jährige nicht mit.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.