11.12.2019 10:45 |

Einigkeit herrscht

Formel-1-Teams legen Veto gegen neue Reifen ein

Die Formel-1-Teams haben einstimmig gegen den neuen Pirelli-Reifentyp gestimmt, der letzte Saison ab Austin getestet wurde. Die Teams werden auch 2020 die heuer vorgestellten Pirelli-Reifen verwenden.

Pirelli hat für 2020 widerstandsfähigere Reifen entwickelt (Prototyp Spec 2020), die über einen breiteren Temperaturbereich funktionieren und sich in der wärmeren Luft, die vom vorausfahrenden Auto rausgesprüht wird, nicht überhitzen.

Die Reifen debütierten beim amerikanischen Grand Prix in Austin, aber die Mehrheit der Piloten äußerte sich negativ darüber.

Daher entschied sich auch der Internationale-Automobil-Verband (FIA) dafür, bis 2020 keine Änderungen an den Reifen vorzunehmen, dankte aber auch Pirelli für die Verbesserungen.

Pirelli betonte, dass, obwohl die 2020-Spezifikation aussortiert wurde, die Arbeit nicht vergeblich war. Die investierte Zeit kommt für die Entwicklung der brandneuen 18-Zoll-Reifen (oben im Bild) gut, die im darauffolgenden Jahr ihr Debüt geben werden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten