05.12.2019 14:30 |

Kinder unter Opfern

Acht Tote bei Gasexplosion in Skiort in Polen

In einem Einfamilienhaus im Süden Polens ist es am Mittwochabend zu einer Tragödie gekommen. Durch eine Gasexplosion kamen acht Menschen, darunter vier Kinder, ums Leben. Nach der Explosion, die sich in Szczyrk, einem bekannten Wintersportort in den Karpaten, ereignete, fiel das Haus in sich zusammen und ging in Flammen auf.

150 Feuerwehrleute und 50 Polizisten waren an der Rettungsaktion beteiligt. Der Brand war relativ rasch unter Kontrolle gebracht worden, die Suche in den Trümmern dauerte aber länger. Auch Spürhunde waren im Einsatz. „Wir mussten die Trümmer per Hand durchsuchen, schweres Gerät konnte nicht eingesetzt werden“, sagte Jaroslaw Wieczorek, Verwaltungschef der Woiwodschaft Schlesien.

In dem Haus sollen insgesamt neun Personen gewohnt haben, von denen eine zum Zeitpunkt der Explosion nicht daheim war.

Vermutlich Gasleitung bei Bauarbeiten beschädigt
Der polnische Gasversorger PSG geht davon aus, dass eine Gasleitung bei Bauarbeiten direkt vor dem Haus beschädigt wurde. Ein Sprecher sagte, man habe einen plötzlichen Abfall des Gasdrucks registriert. Dies könne darauf hindeuten, dass die Leitung versehentlich beschädigt worden sein könnte. In der Nähe des Unglücksortes gab es außerdem Arbeiten an Wasserleitungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.