Kleinkind im Koma:

Bub stürzte fünfeinhalb Meter aus Fenster ab

Horror für Eltern in Vöcklamarkt in Oberösterreich: Ihr Sohn stürzte in einem unbeobachteten Moment fünfeinhalb Meter aus dem Fenster auf Asphalt und liegt nun im künstlichen Koma.

Das rumänische Ehepaar, 26 und 33 Jahre alt, aus Vöcklamarkt kam am Dienstag kurz nach 11 Uhr mit seinem 14 Monate alten Sohn vom Einkaufen in die Wohnung zurück. Die Eltern setzten den Buben im Schlafzimmer zum Spielen auf den Teppichboden und gingen in die angrenzende Küche, um dort den Einkauf einzuräumen. Nach kurzer Zeit wunderten sie sich, warum es im Schlafzimmer so ruhig war. Als der 26-jährige Vater im Nachschau hielt, musste er feststellen, dass sein Sohn weg war.

Schock für Vater
Das Fenster stand offen: In der kurzen Zeit war das Kind vermutlich über ein vor dem Fenster stehendes Bett auf das Fensterbrett geklettert, hatte den Griff des geschlossenen Flügels des Fensters öffnen können und war danach etwa fünfeinhalb Meter in die Tiefe gefallen. Der 26-Jährige rannte sofort hinunter zu seinem Sohn und schrie um Hilfe. Ein Nachbar fuhr die beiden mit seinem Pkw sofort in Richtung Salzkammergut-Klinikum nach Vöcklabruck.

Schwerste Kopfverletzungen
Nach wenigen Kilometer trafen sie zufällig auf einen Rettungswagen, dessen Besatzung sofort den Notarzt verständigte, mit dem der Bub ins Klinikum gebracht wurde. Aufgrund schwerster Kopfverletzungen wurde das Kleinkind in den künstlichen Tiefschlaf versetzt und schließlich mit dem Rettungshubschrauber in die Kinderklinik nach Linz geflogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol