26.11.2019 09:15 |

Freude in Schönbrunn

Hier kuschelt Eisbär-Mama mit ihrem süßen Baby

Diese Bilder, die der Tiergarten Schönbrunn nun veröffentlichte, sind süßer als Zucker: Eisbären-Dame „Nora“ kuschelt liebevoll mit ihrem neugeborenen Baby. Das Kleine erblickte am 9. November das Licht der Welt - und überraschte damit die Zoo-Mitarbeiter. Niemand wusste bis dato nämlich, was Mama „Nora“ da in ihrem Bauch versteckte.

Im Frühjahr hatten sich die Eisbären „Nora“ und „Ranzo“ mehrfach gepaart. Ob die Paarungen erfolgreich waren, blieb ungewiss. Allerdings verbannte die Eisbären-Dame das Männchen plötzlich aus der gemeinsamen Schlafbox. Das deuteten die Tiergarten-Mitarbeiter als Zeichen für eine mögliche Schwangerschaft.

„,Nora‘ kümmert sich fürsorglich“
Und sie sollten Recht behalten: Am 9. November gebar „Nora“ Zwillinge. Eines der beiden Jungtiere verstarb jedoch noch am selben Tag. Und auch das zweite Baby - das Geschlecht ist noch unbekannt - ist noch nicht über den Berg. „,Nora‘ kümmert sich fürsorglich um ihr Jungtier. Die Sterblichkeitsrate bei Eisbärenbabys im Freiland ist hoch. Deshalb drücken wir die Daumen, dass alles gut geht“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Derzeit befinden sich die Mutter und ihr Nachwuchs noch in der Wurfnische, gegen Ende Jänner wird das Kleine wohl das erste Mal die Außenanlage erkunden - und somit auch erstmals für Besucher zu sehen sein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen