Gemeinderatsantrag

FP will Linzer Altersheime für Studenten „öffnen“

Unbestritten, die Pflege älterer Mitbürger wird Linz in Zukunft mehr denn je vor große Herausforderungen stellen. Ob allerdings der Vorstoß von FP-Gemeinderätin Martina Krendl Sinn macht, darf bezweifelt werden. Die Freiheitliche will Studenten für ihr Engagement günstiges Wohnen in Seniorenheimen ermöglichen.

Dass die Linzer aufgrund des demografischen Wandels langsam, aber unaufhaltsam altern, ist längst bekannt. Dass es künftig innovative Konzepte brauchen wird, um die Problematik rund um die Pflege der älteren Generation zu stemmen, auch. Ob der Vorstoß der FP-Gemeinderätin Martina Krendl allerdings hierfür hilfreich wäre, sei dahingestellt. Sie will Studenten die Möglichkeit bieten, gegen einen Zeitaufwand von fünf Stunden pro Woche, in denen sie mit Senioren Zeit verbringen – Brettspiele spielen, Spaziergänge machen oder einfach nur Gespräche führen –, kostengünstig in den Seniorenzentren wohnen zu können. In Wien gibt es solche Projekte (siehe Foto oben) bereits seit einigen Jahren.

Linz ist nicht Wien
Bei uns würde es aber wohl höchstens den Altersdurchschnitt der Bewohner deutlich nach unten drücken. Außerdem wäre es nicht umsetzbar, wie auch SP-Stadtvize Karin Hörzing weiß: „Ich bin für Ideen immer offen. Und Jung und Alt zusammen zu bringen, ist ein guter Ansatz. Allerdings haben wir da unsere Ehrenamtlichen, die tolle Arbeit leisten und außerdem bräuchte es hierfür einen Leerstand in den Seniorenzentren, den wir nicht haben.“ So wird man in Linz in den kommenden Jahren sogar zwei bis drei neue Einrichtungen bauen müssen - und die ausschließlich für die ältere Generation.

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.