Hals- und Nackenbisse

Obduktion: Soldat nach Hundeattacke verblutet

Nun liegt das Obduktionsergebnis im Fall jenes Hundeführers vor, der in der Nacht auf Donnerstag in Wiener Neustadt von zwei Zugriffshunden in deren Zwinger getötet wurde: Der 31-Jährige starb demnach „an einer Vielzahl von Bissverletzungen im Hals-, Nacken- und Oberschenkelbereich“, teilte Erich Habitzl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt, mit.

Was den Todeszeitpunkt angeht, gelte es, das endgültige Obduktionsergebnis abzuwarten. Weiters müssten die Erhebungen der Polizei abgewartet werden, sagte der Sprecher. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der grob fahrlässigen Tötung gegen unbekannt. Das Bundesheer hat eine Unfall-Untersuchungskommission eingerichtet.

Am Dienstag wurde Medien die Gelegenheit geboten, einen Einblick in den Ausbildungsalltag der Tiere zu erlangen. Wie zugleich bekannt wurde, gab es am selben Tag des Dramas in Wr. Neustadt noch eine weitere Hundeattacke: In der Grazer Gablenzkaserne griff ein Spürhund einen 57-jährigen Heeresbediensteten an und verletzte ihn schwer.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.