19.11.2019 07:20 |

Fußball

„Wir brauchen noch mehr Rebellen“

U19-Teamchef Rupert Marko über seine Zeit bei Austria Salzburg 1989/90, das Dienstag-Spiel in Nonntal gegen Irland, warum er das Bundesligaformat kritisch sieht und an welchen Ex-Rapidler ihn der Kuchler Matthias Seidl erinnert.

Rupert Marko kämpft am Dienstag (14.30, Nonntal) als Teamchef von Österreichs U19-Team nach Siegen gegen Gibraltar und die Schweiz um den Gruppensieg und den Aufstieg in die Eliterunde für die EM-Qualifikation 2020. Montag traf sich die „Krone“ mit dem Ex-ÖFB-Stürmer und sprach mit dem 55-jährigen Steirer über:

seine Zeit bei Austria Salzburg 1989/90: Ich bin als Nachfolger von Hans Krankl als Leihspieler von Tirol gekommen und wäre gerne geblieben, es scheiterte aber an den Ablösemodalitäten. Wir sind damals mit Weber, Hristic, Wilfurth, Feiersinger, Fürstaller und Co. als Aufsteiger Sechster in der 12er-Liga geworden.

die aktuelle 12er-Bundesliga: Sie fördert junge Spieler gar nicht. Die Lebensdauer der Trainer ist kurz. Du gewinnst eher mit der sicheren Variante – das sind ältere Spieler. Wir haben leider nicht die Kultur, Spieler zu entwickeln. Es liegt auch am mangelnden Vertrauen. Mir tun die Buam oft leid. Wir schlagen die Schweiz oder im Frühjahr Deutschland, sie kriegen oben aber kaum Einsatzzeit. Wir müssen uns aber klar sein: Der ÖFB ist der einzige Verein, der keine Legionäre holen kann.

Förderung von Mittelmaß: Unsere Schüler werden im Schulsystem verdurchschnittlicht. Das Fördern des Andersseins ist selten geworden. Darum sage ich meinen Kickern: Ihr müsst rebellischer werden! Wir brauchen mehr Rebellen.

zu wenige Stürmer: Wir haben in Österreich viele gute Spieler, aber kaum Stürmer von internationalem Format. Wohl auch, weil Offensive ab der U6 immer als Erstes ausgetauscht werden, viel Spielzeit verlieren.

Matthias Seidl von Kuchl: Er hat das gewisse Extra. Er erinnert mich stark an Ex-Rapid-Kapitän Steffen Hofmann. Wie er ist er nicht der Schnellste, hat aber eine unglaubliche Spielintelligenz.

die erste EM-Qualiphase: Wenn wir sie schaffen, werden wir in der Heimat von FC Lieferings Tobi Berger in Gastein Ski-Tage einlegen. Aber das Spiel gegen Irland wird noch sauschwer.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.