Home Invasion

70-Jähriger Silber geraubt - zwei Täter in U-Haft

Im Team klärten bayrische und österreichische Polizisten die Home Invasion bei einer 70-Jährigen auf. Bayrischen Polizisten fielen bei einer Drogenkontrolle am Grenzübergang Füssing-Obernberg, wie berichtet, Silberbarren im verdächtigen Auto auf, die Österreicher stellten die Verbindung zum Raub in Andrichsfurt her.

Die nun geklärte Home Invasion - die Täter, ein Österreicher (25) und ein Türke (20), haben inzwischen ein Geständnis abgelegt und sind in Ried/Innkreis in U-Haft - ist einer der spektakulärsten Fälle, welche die grenzüberschreitende Dienststelle in Passau zuletzt aufklären konnte. Im Polizei-Kooperationszentrum Passau arbeiten je ein deutscher Bundespolizist, ein bayrischer Beamter und zwei Österreicher zusammen. „40 bis 50 Fälle gehen täglich bei uns über den Schreibtisch“, sagt Rudolf Schardinger, Vize-Leiter.

Hintermänner
Bei den nun verhafteten Tätern ist, so Alois Ebner von der Staatsanwaltschaft Ried, nichts über Hintermänner bekannt. Anders bei dem brutalen Überfall auf eine Familie in Wels, bei dem Bitcoins im Wert von 210.000 Euro erbeutet wurden. Die eigentlichen Täter sind bereits zu Haftstrafen zwischen 13 und drei Jahren (nicht rechtskräftig) verurteilt. Ein Hehler und der Auftraggeber stehen in der kommenden Woche bei zwei Prozessen in Linz vor dem Landesgericht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.