16.11.2019 08:00 |

Ski Alpin

„Für mich ist das eine der Königs-Abfahrten“

Am 20. November bricht Mirjam Puchner mit den ÖSV-Speed-Damen nach Nordamerika auf, bereitet sich in Copper Mountain auf den Speed-Weltcup-Auftakt in Lake Louise vor. Am Freitag kam die St. Johannerin aber noch zum Lokalaugenschein nach Zauchensee. Und staunte nicht schlecht: 80 Zentimeter Schnee oben, 55 im Tal.

Nächsten Freitag beginnt in jenem Ort der Skibetrieb, der 2020 sein 40-Jahr-Jubiläum in Weltcup feiert. 1980 gewann Jana Soltysova die Abfahrt - im Jubiläumsjahr warten eine Abfahrt am 11. Jänner und eine Kombination tags darauf. In der Abfahrt vor ihrer Haustüre rechnet sich Puchner, Siegerin des Saisonfinales in Andorra, einiges aus. „Sie zählt schon zu meinen Lieblingsstrecken, ist eine extrem schöne Abfahrt. Und es ist super, dass sie nun alle zwei Jahre im Kalender ist“, meinte die 27-Jährige.

Die hier schon 2011 als Vorläuferin am Start war. Wie Hausherr Michael Walchhofer 1990 mit der Helmkamera für den ORF. „Als Jugendläufer, und damals noch nicht von ganz oben“, erinnert sich der spätere Abfahrts-Weltmeister. Der auf seiner Heimstrecke nur einmal ein Weltcup-Rennen fuhr: Beim Finale 2002, für das damals der extrem steile Startschuss gebaut worden war. „Mit diesem Startschuss zählt sie zu den Königs-Abfahrten bei den Damen. Weil alles dabei ist. Sprünge, Gleitpassagen. Mit 1:50 Minuten Länge ist auch Kondition gefragt.“

Der Hotelier fungiert erstmals als OK-Präsident. Und sieht, was organisatorisch (das Budget liegt bei 1,5 Millionen €) dran hängt. Derzeit werden schon die TV-Türme aufgebaut. Am 15. und 16. Dezember genießen die ÖSV-Girls noch Heimvorteil: Schmidhofer, Puchner und Co. dürfen dann schon auf der Weltcupstrecke testen.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen