12.11.2019 08:22 |

Fehde der Diven

Nielsen: „Habe Penn aus Rache an Madonna verführt“

Freundinnen werden die beiden nicht mehr werden. Brigitte Nielsen attackierte Madonna jetzt in einer amerikanischen Talkshow, weil diese ihre Fans bei ihrem „Madame X“-Tourneestopp in Las Vegas zwei Stunden warten ließ. „Eines solltet ihr alle verstehen: Eine Queen kommt nie zu spät“, ätzte die Aktrice gegen die Musikerin. „Sie hat keinen Respekt für ihre tollen Fans und es war bescheuert und unnötig. Sie ist keine Queen.“ 

Die dänische Schauspielerin war mit der Abrechnung aber noch lange nicht fertig - und legte eine Zickenkriegs-Anekdote aus den 80er-Jahren nach: „Wir waren 1987 zusammen in einem Club in Downtown und sie hat mir immer wieder auf den Fuß getreten. Sie war dann auch noch total rüde, worauf ich ihr dafür am Ende eine Ohrfeige gegeben habe. Die hat gesessen, weil sie nicht besonders groß ist und ich eine Gigantin.“

Die Fehde der beiden Diven endete schließlich damit, dass sechs Türsteher Nielsen packten und aus dem Club warfen.

Zitat Icon

"Das Beste ist, ich hatte dann in Südfrankreich einen One-Night-Stand mit ihrem Ehemann Sean Penn. Um mich zu rächen."

Brigitte Nielsen

Die Rache der 56-Jährigen folgte ein paar Monate später, wie Nielsen nun verriet: „Das Beste ist, ich hatte dann in Südfrankreich einen One-Night-Stand mit ihrem Ehemann Sean Penn. Um mich zu rächen.“

Rache ist süß, auch wenn das nicht ihre Art gewesen sei, so die Schauspielerin weiter. „Ich hatte nicht viele One-Night-Stands in meinem Leben, ich bin eher für Langzeitbeziehungen gemacht, trotz der Nacht mit Sean. Dennoch wurde ich immer als ‚unkompliziert‘ dargestellt.“ 

Dass Nielsen zu diesem Zeitpunkt noch offiziell mit Sylvester Stallone verheiratet war, schien ihr egal zu sein. Madonna ließ sich 1989 von Penn scheiden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.