12.11.2019 09:01 |

660 Millionen Euro

Stadt fixierte das Budget und investiert ins Klima

Seit Montag hat die Landeshauptstadt eine Vorlage für das Budget 2020. Mitgetragen wird dieses von Volkspartei, SPÖ, FPÖ und Liste Ferch. Die Bürgerliste stimmte nicht mit. 65,9 Millionen Euro werden investiert, der Rest liegt im administrativen Haushalt.

„Das Budget war diesmal schwierig“, sagt Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP). Grund waren die vielen und vehementen Forderungen der Bürgerliste. Der Wunsch der Grünen nach einem Klima-Fonds wurde erfüllt, aber anders als sie wollten. Diese 300.000 Euro werden nämlich der Finanzabteilung zugeteilt und nicht der MA6 von Martina Berthold (Grüne).

Preuner ist dennoch zufrieden, ebenso wie sein Vize Bernhard Auinger (SPÖ). Er bekam eine Million Euro mehr für die Sportstätten sowie mehr Geld und Personal für die Kinderbetreuung. Er spricht von einem „stabilen Budget.“

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.