06.11.2019 06:00 |

Tochter Lebensretterin

Mutter spritzte sich auf Fahrt mit Kindern Heroin

Dass sie noch am Leben ist, verdankt Tiffany Smith (28) aus Deltona im US-Bundesstaat Florida ihrer Tochter. Die Mutter hatte sich während der Autofahrt mit ihren drei Kindern Heroin gespritzt - wegen ihrer Rückenschmerzen. Als sie ohnmächtig wurde, brachte das zwölfjährige Mädchen den Wagen zum Stehen.

Völlig außer sich hatte die Zwölfjährige aus dem Wagen heraus den Notruf von Volusia County gewählt. Tränenreich berichtete sie, dass ihre Mutter am Steuer ohnmächtige geworden sei. Das Mädchen hatte geistesgegenwärtig die Automatik des Autos auf „Neutral“ geschaltet und den Wagen ausrollen lassen. Auf dem Rücksitz saßen ihr einjähriger Bruder und ihre siebenjährige Schwester.

Ein Rettungsteam brachte die Frau mit einem Drogengegenmittel-Spray zurück ins Leben. Den Cops verriet die 28-Jährige: „Ich hatte solche Schmerzen und keine Schmerzpillen im Auto. Wir hatten eine so lange Fahrt vor uns. Deshalb habe ich mir Heroin gespritzt.“ Sie wurde wegen schwerer Kindesgefährdung verhaftet.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen