02.11.2019 13:22 |

Saß in der Falle

Eisbecher wird Igel fast zum Verhängnis

Dieser kleine Igel hatte wirklich riesengroßes Glück! Ein unachtsam weggeworfener Eisbecher mit Deckel wurde dem Stacheltier nämlich fast zum Verhängnis. Ein Fußgänger befreite den Pechvogel aus seiner misslichen Lage.

Das Eis fertiggeschleckt, der Becher einfach in die Wiese geworfen: Diese gedankenlose Aktion eines Unbekannten in Soest im deutschen Ruhrgebiet hätte einen Igel beinahe das Leben gekostet. Mit dem Kopf im Deckel des Eisbechers stecken geblieben, schaffte es der kleine Waldbewohner nämlich nicht mehr, sich aus eigener Kraft aus der misslichen Lage zu befreien.

Retter: „Das müssen die Leute sehen, was ihr Müll anrichten kann!“
Retter in der Not war schließlich Spaziergänger Daniel Minnich, der dem stacheligen Pechvogel zur Hilfe eilte - und gleichzeitig alles auf Video festhielt. „Das müssen die Leute sehen, was ihr Müll anrichten kann!“, erklärte der Deutsche der „Bild“-Zeitung.

Auf Facebook wurde der Clip bereits Zehntausende Male angeklickt. Viele freuten sich über das beherzte Eingreifen Minnichs. „Danke, dass du dem kleinen Igel geholfen hast“, so der Tenor.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen