24.10.2019 15:52 |

Wollte zur Ex-Freundin

Liebeskummer: Mann (18) bricht in Gefängnis ein

Liebeskummer hat einen jungen Mann aus Deutschland dazu gebracht, dort einzubrechen, wo sonst alle nur raus wollen: in ein Gefängnis. Konkret geht es um die Justizvollzugsanstalt Vechta in Niedersachsen, wo der 18-Jährige mit seiner dort inhaftierten Ex-Freundin reden und sie zurückgewinnen wollte ...

Nachdem sich die gleichaltrige Frau kurz zuvor telefonisch von dem Mann getrennt hatte, kletterte er erst über eine vier Meter hohe Mauer und dann über die vergitterten Fenster zur Zelle der Inhaftierten. Er wurde von Mitarbeitern der Justizvollzugsanstalt gestellt.

Von Feuerwehr aus misslicher Lage befreit
Da er sich weigerte, wieder herunterzuklettern, musste die Feuerwehr ihn per Leiter holen. Gegen ihn wird nun wegen Hausfriedensbruchs und der unerlaubten Kontaktaufnahme mit Gefangenen ermittelt.

Bei Einbruch auch noch verletzt
Bei dem Einbruch verletzte sich der Mann leicht. Ob es dem 18-Jährigen durch seine verrückte Aktion gelungen ist, seine Ex-Freundin zurückzugewinnen, ist nicht bekannt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol