23.10.2019 09:46 |

2 Weltkriege überlebt

Ältester Mann der Welt mit 114 Jahren gestorben

Der älteste Mann der Welt ist im Alter von 114 Jahren gestorben. Gustav Gerneth aus Havelberg im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt schlief am Dienstag in seinem Zuhause friedlich ein, berichten deutsche Medien. Das sei so sein Wunsch gewesen.

Er überlebte zwei Weltkriege und russische Kriegsgefangenschaft - nach einem bewegten Leben als gelernter Maschinenschlosser, Maschinist auf See sowie in der Binnenschifffahrt und als Flugzeugmechaniker beim Militär starb Gerneth eine Woche nach seinem 114. Geburtstag.

Noch mit 110 Jahren konnte der rüstige Pensionist seinen Alltag großteils selbst bewältigen. Er kochte selbst und brachte den Müll hinunter, berichtet der Fernsehsender MDR. Später habe ihm schließlich seine Enkeltochter im Haushalt geholfen und ihm die Tageszeitung vorgelesen. Seine größte Angst sei es gewesen, kurz vor seinem Tod in ein Krankenhaus oder Pflegeheim eingeliefert zu werden. Das blieb ihm erspart: Er konnte bis zum Schluss in seiner Wohnung bleiben.

Tipp für langes Leben: „Immer Butter, keine Margarine“
Der ältere Herr hatte vor seinem Ableben auch ein paar Tipps für ein langes Leben auf Lager: „Auf den Hintern soll man sich nicht setzen, da wird man steif“, erklärte er zu seinem 100. Geburtstag. Diät habe er nie gehalten, doch über Ernährung hatte er sich sehr wohl Gedanken gemacht: „Immer Butter, keine Margarine.“ Er führte eigenen Angaben zufolge einen gesunden Lebensstil: „Ich habe mein Leben lang keine Zigarette angerührt und Alkohol nur zu Feiern getrunken“, verriet Gerneth gegenüber dem Lokalblatt „Volksstimme“ noch vor einigen Jahren.

Nach dem Tod des Japaners Masazo Nonaka galt der Deutsche als der älteste Mann der Welt. Den Allzeit-Altersrekord hält die 1997 verstorbene Französin Jeanne Calment, die im Alter von 122 Jahren starb.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen