27.09.2019 14:56 |

Beute ausgewähl

Wilder Kojote attackiert Mädchen (5) im Garten

Eigentlich wollt die fünfjährige Christine Przybylski aus dem US-Bundesstaat Illinois nur nach der Post schauen und anschließend im Vorgarten spielen. Dabei ahnte das kleine Mädchen allerdings nicht, dass am Ende der Auffahrt ein Kojote lauerte. Der ergriff die Chance und attackierte plötzlich das Mädchen. Die Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen die Verfolgungsjagd.

Nachdem Christine die Post überprüft und kein Paket gefunden hat, springt sie die Auffahrt zurück und setzt sich auf die Schaukel, die an einem Baum im Vorgarten hängt. In dem Video, das die Familie auf YouTube veröffentlicht hat, ist zu sehen, wie ein Kojote die Straße entlang schleicht und das kleine Kind beobachtet.

Kojote stürmt auf Mädchen zu
Plötzlich stürmt das Raubtier aus dem Hinterhalt und mit voller Kraft auf das Mädchen zu. Christines hatte dabei keine Chance davonzulaufen. „Ich fühlte sein Ohr“, sagte sie später gegenüber dem Sender „CNN“. „Er hat mich fast in die Rippen gebissen.“

Traktor könnte Raubtier verschreckt haben
Die Fünfjährige flüchtet draufhin zum Haus, der Kojote verschwindet inzwischen aus der Sicht der Kamera. Ein Nachbar der auf einem Rasenmäher-Traktor vorbeifährt, könnte einer der Gründe sein, warum das Tier das Weite suchte.

Greifen oft Katzen oder Nagetiere an
Normalerweise sind Kojoten scheu und halten sich in ländlichen und bewaldeten Gegenden auf, aber sie überleben auch in städtischen und anderen bevölkerten Bereichen. Angriffe durch Kojoten sind extrem selten und es gibt nur wenige bestätigte Todesfälle in Kanada und den Vereinigten Staaten. Häufig greifen sie allerdings Haustiere, wie Katzen oder Nagetiere an.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen