26.09.2019 15:01 |

Beinahe Arm verloren

Fleischfressende Bakterien lauerten im Nagelstudio

Eine Frau aus Knoxville im US-Bundesstaat Tennessee verlor im Frühjahr nach dem Besuch eines Nagelstudios beinahe ihren rechten Arm. Sie hatte sich dort mit fleischfressenden Bakterien infiziert - jetzt verklagt Jayne Sharp das Nagelstudio.

Sharp bekam gerade eine Maniküre, als sie einen Stich in ihrem rechten Daumen spürte. Sie dachte sich nichts dabei, doch ein paar Stunden später begann ihre Hand zu zittern, grippeähnliche Symptome traten auf.

Ärzte verhinderten Amputation
Am nächsten Tag war ihr kompletter Arm geschwollen. In der Notaufnahme stellte man fest: Sharp hatte sich mit Nekrotisierender Fasziitis infiziert. Die Ärzte befürchteten, dass ihr Arm wegen der fleischfressenden Bakterien amputiert werden müsste.

Zum Glück war die Diagnose rechtzeitig gestellt worden, doch Sharp verlor am Ende Teile ihrer Hand. Sie hat das Nagelstudio jetzt verklagt.

Fieber und Schmerzen als erste Symptome
Nekrotisierende Fasziitis ist eine schwerwiegende bakterielle Infektion, die das Gewebe unter der Haut und die umgebenden Muskeln und Organe beeinflusst. Die Infektion beginnt meist mit  unspezifischen Symptomen wie lokalen Schmerzen und Fieber. Kurze Zeit später kommt es dann zu einer Schwellung des betroffenen Körperbereichs

Lebensbedrohliche Krankheit
„Sie wird manchmal als fleischfressende Krankheit bezeichnet, obwohl die Bakterien, die sie verursachen, Fleisch nicht essen - sie setzen Giftstoffe frei, die das in der Nähe befindliche Gewebe beschädigen. Nekrotisierende Fasziitis kann von einer relativ kleinen Verletzung, wie einem kleinen Schnitt, ausgehen, verschlechtert sich jedoch sehr schnell und kann lebensbedrohlich sein, wenn sie nicht früh erkannt und behandelt wird“, schreibt der britische National Health Service (NHS) auf seiner Webseite.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen