25.09.2019 17:23 |

Völlig individuell:

„Barbie“ gibt es jetzt auch geschlechtsneutral

„Barbie“ und „Ken“ sind von gestern. Der Spielzeug-Hersteller Mattel hat jetzt Puppen auf den Markt gebracht, die nicht eindeutig Frau oder Mann sind, sondern von den Kindern selbst gestaltet werden können.

Die Puppen kommen verschiedene austauschbaren Perücken und Kleidern daher - Kinder können sich so ihre Puppe unabhängig vom Geschlecht völlig individuell zusammenstellen.

Das Ziel: Geschlechterstereotype auch im Kinderzimmer aus der Welt schaffen.

Auch sonst setzt die berühmte Puppe dieses Jahr auf Vielfalt. Demnach soll etwa auch eine neue Kollektion herauskommen, in der es auch „Barbies“ im Rollstuhl und mit Prothesen geben wird.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen