25.09.2019 10:08 |

Verdächtiger gefasst

Mit Jausenmesser auf vier Menschen eingestochen

Dramatische Szenen haben sich am Dienstag kurz nach 23 Uhr in Bregenz abgespielt: Ein 24-jähriger Mann stach offenbar völlig grundlos mit einem Jausenmesser auf vier Menschen ein. Ein Mann (48) wurde schwer verletzt, drei Frauen trugen leichte Verletzungen davon. Der Angreifer flüchtete, konnte aber wenig später von der Polizei gefasst werden. Der tatverdächtige junge Mann soll an einer psychischen Erkrankung leiden.

Zunächst ging der mutmaßliche Täter in einer Wohnung in der Mariahilfstraße auf zwei Frauen (45, 66) los und stach ihnen in Arme und Rücken. Die beiden ergriffen die Flucht und wollten sich in einer anderen Wohnung verstecken. Der 24-Jährige verfolgte die beiden Opfer. Er versetzte der Bewohnerin (62), die die beiden Frauen in ihre Wohnung lassen wollte und noch bei der Wohnungstüre stand, einen Stich in den Arm.

Auf Passant eingestochen
Plötzlich ließ der Verdächtige von den mittlerweile drei Opfern ab und rannte aus dem Wohnblock auf die Straße. Dort kam es zu einer kurzen, zunächst verbalen Auseinandersetzung mit einem Passanten (48). Erneut zückte der 24-Jährige das Jausenmesser und stach nun mehrmals auf den Mann ein. Der 48-Jährige erlitt zunächst lebensbedrohliche Bauchverletzungen. Der Verdächtige lief danach davon.

Festnahme am Morgen
Mittlerweile war die Polizei alarmiert worden, eine Fahndung wurde eingeleitet. Die Nacht über verlief die Suche nach dem Täter allerdings erfolglos. Erst am Mittwoch in der Früh konnte die Exekutive den 24-Jährigen an seiner Wohnadresse antreffen. Er wurde festgenommen.

Die drei Frauen wurden im LKH Bregenz versorgt und konnten das Spital danach wieder verlassen. Der schwer verletzte 48-Jährige wurde stationär aufgenommen, mittlerweile ist sein Zustand stabil. Die Polizei sprach von einem Verfolgungswahn als Ursache für sein Verhalten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-4° / 6°
wolkenlos
-4° / 10°
heiter
-4° / 10°
wolkenlos
-3° / 9°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.