18.09.2019 07:29 |

Bilateraler Zwist

Malta nimmt nach Tauziehen Migranten auf

Malta hat sich schlussendlich doch bereit erklärt, rund 90 von der italienischen Küstenwache gerettete Migranten aufzunehmen. Die Geretteten seien auf maltesischen Patrouillenbooten auf dem Weg nach Malta, sagte eine Sprecherin der maltesischen Küstenwache am Dienstag.

Die Migranten waren am Montag von einem Schiff der italienischen Küstenwache in maltesischen Gewässern gerettet worden. Malta hatte Italien gebeten, den Rettungseinsatz zu übernehmen. Im Anschluss weigerten sich die maltesischen Behörden jedoch zunächst, die Menschen aufzunehmen.

Die EU-Länder Italien und Malta haben in den vergangenen Monaten wiederholt über die Zuständigkeit für Flüchtlingsschiffe gestritten und Rettungsschiffen von Hilfsorganisationen das Einlaufen in ihre Häfen verwehrt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter