Sexuelle Belästigung

Vater spionierte Töchter durch Loch in WC-Tür aus

Zu zwei Jahren teilbedingter Haft wurde ein 52-jähriger Linzer am Dienstag verurteilt, der seine Töchter sexuell belästigt haben soll. Der Mann muss auch eine Therapie machen. 

Der zweifache Vater (52) stand am Dienstag wegen sexuellen Missbrauchs in Linz vor Gericht. Er soll seine beiden Töchter, heute 15 und 20 Jahre alt, begrapscht haben. Weiters steht er im Verdacht, auch eine Freundin der Töchter belästigt zu haben.

Loch in WC-Tür gebohrt
Besonders pervers: Um seine Kinder beobachten zu können, soll er ein Loch in die WC-Tür gebohrt und einen Kuli mit versteckter Kamera im Bad platziert haben. Das Urteil - zwei Jahre teilbedingte Haft - ist rechtskräftig.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol