11.09.2019 09:30 |

In Bad Gastein

An einem Tag zwei Bergrettungseinsätze

In der Nacht auf Dienstag übernachtete ein 46-jähriger deutscher Bergsteiger alleine auf einer Schutzhütte in Sportgastein. Am Dienstagmorgen wollte er bei schönem Wetter, aber bei den in dieser Höhe tief winterlichen Verhältnissen (über 30 cm Schnee) über den Grat auf das Schareck (3123 m) aufsteigen. Nach zwei Stunden Gehzeit sah er notgedrungen die aussichtlose Lage ein und setze einen Notruf ab.

Aufgrund des starken Windes war eine Hubschrauberbergung nicht möglich und so mussten die alarmierten Bergretter aus Bad Gastein vom Polizeihubschrauber auf das Niedersachsenhaus geflogen werden, um dann zu Fuß weiter aufzusteigen. Der unverletzte Bergsteiger wurde dann von der Bergrettung  zum Niedersachsenhaus gebracht, von wo er selbst den Abstieg ins Tal fortsetzten konnte.

Am Nachmittag wurde die Polizei per Notruf von zwei Bergsteigerinnen verständigt, dass sie sich in Bad Gastein im Bereich vom Lemmerersteig auf dem Graukogel in unwegsamen Gelände verstiegen und die Orientierung verloren haben. Der neuerlich alarmierte Polizeihubschrauber konnten die unverletzten Frauen knapp eineinhalb Stunden später lokalisieren, an Bord aufnehmen und ins Tal fliegen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter