10.09.2019 18:22 |

Es ist wie verhext

4. Auftaktniederlage en suite für Deutsche Kerber

Auch mit ihrem neuen Interimstrainer Dirk Dier hat sich für Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber die sportliche Krise fortgesetzt. Beim ersten gemeinsamen Auftritt mit dem Ex-Profi nutzte die ehemalige Weltranglistenerste einen Matchball nicht und verlor am Dienstag im mit 1,5 Millionen Dollar dotierten WTA-Turnier in Zhengzhou mit 7:5, 4:6, 6:7(6) gegen die US-Amerikanerin Alison Riske.

Kerber, mittlerweile nur noch die Nummer 15 im WTA-Ranking, hatte im Tiebreak des dritten Satzes einen Matchball, musste sich aber dennoch nach 2:50 Stunden der Weltranglisten-34. geschlagen geben. Die 31-Jährige wartet damit weiter seit ihrer Zweitrunden-Niederlage in Wimbledon vor gut zwei Monaten auf den ersten Sieg und schied zum vierten Mal en suite gleich zum Auftakt aus.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.