Von Sonne geblendet

Familienvater (45) starb bei Unfall in Innviertel

Er wollte sich vom Stress in der Arbeit mit einer abendlichen Mountainbike-Tour erholen – doch das Schicksal wollte es anders. Von der Sonne geblendet übersah ein Autofahrer (45) aus Mettmach in Neuhofen im Innkreis den Radler aus Pattigham (45). Dieser wurde erfasst, in die Luft geschleudert und getötet.

„Er hat als Bauleiter in der Arbeit oft viel Stress gehabt. Den Ausgleich dazu hat er im Sport gesucht, wo er auch sehr vielseitig war“, sagt der Pattighamer Vizebürgermeister Johann Urwanisch über seinen Nachbarn Othmar R. (45). Dieser hinterlässt zwei Töchter. Sie sollen elf und 15 Jahre alt sein.

Mountainbiker wurde von hinten erfasst
Der tragische Unfall war am Dienstag gegen 18.25 Uhr auf der Oberinnviertler Landesstraße in Neuhofen im Innkreis passiert: Othmar D. radelte Richtung Mettmach. Zur selben Zeit fuhr ein 35-Jähriger aus Mettmach in diese Richtung. Er dürfte – vermutlich aufgrund der tief stehenden Sonne – den Mountainbiker übersehen haben. Othmar D. wurde von hinten erfasst, durch die Luft geschleudert. Er schlug in einem angrenzenden Feld auf. Nachkommende Unfallzeugen und ein zufällig vorbeikommender Arzt leisteten Erste Hilfe und versuchten noch, ihn zu reanimieren. Doch der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Heuer bereits mehr als 60 Unfalltote
In Oberösterreich gab es heuer bis zum 26. August bereits 60 Verkehrstote. Im Vorjahr waren im Vergleichszeitraum 58 Menschen auf unseren Straßen ums Leben gekommen.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter