03.09.2019 17:22 |

Unfall am Flughafen

Flugzeuge in Moskau mit Flügeln zusammengestoßen

Regelrecht die Klingen gekreuzt haben zwei Flugzeuge bei diesem Zwischenfall in Russland: Auf dem größten Flughafen des Landes sind zwei Passagiermaschinen seitlich zusammengestoßen. Die Flügel beider Maschinen berührten einander am Dienstag auf dem Weg zur Startbahn auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo. Verletzt wurde niemand.

Auf Bildern war zu sehen, wie sich der rechte und linke Flügel der beiden Flugzeuge ineinander verhakten und beschädigt wurden. Auf dem Boden sind herumliegende Trümmer zu sehen (siehe auch Video unten).

Eine Maschine war auf dem Weg nach Peking, die andere war leer. Die Passagiere der russischen Fluggesellschaft Aeroflot saßen in einem Airbus A330-300 und sollten nach dem Unfall mit einer Ersatzmaschine nach China fliegen.

Passagierjet als Feuerball gelandet: 41 Tote
Erst im vergangenen Mai waren bei einer Flugzeugkatastrophe in Moskau 41 Menschen ums Leben gekommen. Die Maschine war auf ihrem Weg nach Murmansk im Norden des Landes kurz nach dem Start zum Flughafen Scheremetjewo zurückgekehrt. Beim Landeanflug prallte der Suchoi Superjet-100 mehrfach auf den Boden und ging in Flammen auf (siehe Video unten).

Vögel im Triebwerk: Passagierjet landet im Maisfeld
Und Mitte August kam dann ein russisches Passagierflugzeug in die weltweiten Schlagzeilen, nachdem die Maschine mit mehr als 230 Menschen an Bord infolge einer Kollision mit Vögeln bei Moskau in einem Maisfeld landen musste.

Die Passagiere waren dabei nur knapp einer Katastrophe entkommen. Es gab zahlreiche Verletzte, aber keine Todesopfer - in sozialen Medien sprachen viele Betroffene von einem Wunder, dass sie überlebt hätten. Nach Angaben der Luftfahrtbehörde war ein Schwarm Möwen beim Start in das Triebwerk der Maschine der Fluglinie Ural Airlines geraten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wirbel an Volksschule
Stadtchef ließ fehlende Kreuze wieder anbringen
Niederösterreich
Bundesliga im TICKER
LIVE: Kriegt Ilzers Austria beim WAC die Kurve?
Fußball National
Klare Sache im Ländle
Gnadenlose Altacher zerlegen St. Pölten mit 6:0!
Fußball National
Lausiges Schmidt-Debüt
5:0! Rapid „frisst“ Admira mit Haut & Haaren auf
Fußball National
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Herzogs Goalgetter
ÖFB-Team-Schreck erzielt Rabona-Tor in 90. Minute
Fußball International
Bei Weltrekordversuch
Stuntman stürzt aus 95 Metern Höhe in Wolfgangsee
Oberösterreich
In Top-Spielklasse
Mexicano loco! Erzielt Traumtor und zieht Hose aus
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter