31.08.2019 19:05 |

Grusel-Statistik

Am Grund des Bodensees liegen fast hundert Tote

Der 63 km lange Bodensee, der drei Länder verbindet, ist für viele ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel. Doch der See birgt ein dunkles Geheimnis, das für Grusel sorgt: Fast 100 Leichen sollen auf dem Grund des Sees liegen.

Allein dieses Jahr sind bereits mehrere Personen im Bodensee ertrunken. Laut der Schweizer Nachrichtenseite „20 Minuten“ sollen annähernd hundert Leichen im See liegen. Die Behörden hätten eine Liste vermisster Personen im Bodensee seit 1947, die nie gefunden wurden und wohl für immer versunken bleiben werden. 

Während Tote in anderen Seen aufsteigen, bleiben sie im Bodensee am Grund liegen. „Das hängt zum einen mit der Kälte des Sees zusammen. Durch die niedrigen Temperaturen entstehen kaum Auftriebsgase, durch die ein Körper an die Oberfläche aufsteigen könnte. Zum anderen ist es die Tiefe des Bodensees, die einen Auftrieb verhindert“, berichtet Michael Behrendt von der Wasserschutzpolizei in Friedrichshafen der „Bild“.

Zwar werden immer wieder Leichen aus dem Bodensee geborgen, meist handelt es sich aber um Körper, die erst seit kurzer Zeit dort liegen. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).