26.08.2019 12:58 |

Bussi am G7-Gipfel

Trump schwärmt von Merkel: „Eine brillante Frau“

Nach zahlreichen frostigen Treffen in der Vergangenheit hat US-Präsident Donald Trump Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel jetzt mit Lob überhäuft. „Sie ist eine brillante Frau“, sagte Trump am Montag bei einem gemeinsamen Treffen auf dem G7-Gipfel im französischen Biarritz (siehe auch Video oben). Sie verstehe alles genau und wisse vieles bereits, bevor die meisten anderen es wüssten, rühmte er die Kanzlerin.

Das Treffen von Trump und Merkel mit der Presse lief sehr entspannt ab, beide lachten und wirkten ausgesprochen gelöst.

„Sie könnte Sie überraschen“
Auf die Frage, ob Trump besorgt sei, dass mit Merkel möglicherweise bald die einzige Frau der G7-Chefs abtritt, insistierte Merkel direkt: „Ich bin noch hier“, sagte die Kanzlerin auf Englisch. Trump stärkte ihr den Rücken: „Sie könnte Sie überraschen“, meinte er zu den Journalisten. Er wäre vorsichtig mit solchen Spekulationen. 

Bisher stets unterkühlte Beziehung
In der Vergangenheit verliefen die Gespräche von Merkel und Trump nüchtern und kühl. Bei einem Auftritt an der US-Universität Harvard, wo der Kanzlerin Ende Mai die Ehrendoktorwürde verliehen wurde, schaffte sie es gar, Trump kein einziges Mal zu erwähnen - und rechnete doch mit ihm ab.

Beratungen über Klimaschutz
Der G7-Gipfel ging am Montag mit Beratungen zum Umweltschutz in seine abschließende Runde. Auf der Agenda der Staats- und Regierungschefs aus den sieben großen westlichen Industriestaaten standen der Klima- und Artenschutz sowie der Erhalt der Ozeane. Zusätzlich sollten auch Krisenherde wie Syrien zur Sprache kommen. Danach will Gastgeber Emmanuel Macron Bilanz ziehen, eine gemeinsame Abschlusserklärung ist laut Frankreichs Präsident nicht geplant.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).