19.08.2019 20:18 |

„Majestätsbeleidigung“

Tennis-Zampano Tiriac wütet gegen Davis-Cup-Reform

Der ehemalige Boris-Becker-Manager Ion Tiriac übt heftige Kritik an der Reform in Davis Cup und Fed Cup! „Ich nenne das, was die ITF gemacht hat, Majestätsbeleidigung. Sie sollten dafür lebenslänglich verurteilt werden“, sagte Tiriac im Interview des „Tennis Magazins“ mit Blick auf den für die Veränderungen verantwortlichen Tennis-Weltverband.

„Sie ruinieren 120 Jahre Tradition“, sagte der 80-jährige Rumäne. „Diese Leute sind krank im Kopf. Die haben noch nie einen Tennisball geschlagen.“

Der Davis Cup wird in diesem Jahr erstmals nicht mehr im K.-o.-System, sondern mit einer Endrunde in Madrid ausgetragen. 18 Nationen sind vom 18. bis 24. November in der spanischen Hauptstadt in sechs Dreier-Gruppen vertreten. Bei den Damen ist im Fed Cup ab dem kommenden Jahr ein ähnlicher Modus geplant.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.