18.08.2019 06:00 |

Anzeige erstattet

Verkaufs-Irrtum: Wo sind Therapie-Meerschweinchen?

Aufregung herrscht weiterhin um die drei Meerschweinchen eines 14-jährigen Buben aus Wien. Wie berichtet, hatte sich die aufgebrachte Mutter Michaela M. bei der „Krone“-Tierecke gemeldet. Ihre drei Therapie-Nager wurden verkauft, obwohl sie nur für die Urlaubsbetreuung abgegeben wurden. Eine Aktivistin erstattete Anzeige.

Verantwortungsbewusst wollte sie die Meerschweinchen im Urlaub gut versorgt wissen und nahm das Angebot einer Tierhandlung in Wien-Floridsdorf an. Noch in Kroatien erhielt M. einen Anruf - „Joy“, „Momo“ und „Keksi“ seien irrtümlich verkauft worden! Mutter und Sohn sind nun verzweifelt auf der Suche nach den Therapie-Tieren.

„Die Dame teilte mir mit, dass ein Missgeschick passiert sei und die Tiere von ihr verkauft wurden“, so M. „Meines Wissens werden die Pfleglinge in einem eigenen Raum untergebracht - wie kann denn das passieren?“

Anzeige erstattet
Michaela M. und ihr Sohn suchen weiter nach „Joy“ (5), „Momo“ (5) und „Keksi“ (elf Monate alt). „Ich habe zwar die schriftliche Zusage eines Schadenersatzes, aber mir wäre es wichtiger, die Tiere wiederzubekommen“, appelliert Michaela M. an den Käufer oder die Käuferin. Zusätzlich hat eine Tierschützerin Anzeige erstattet, weil Vögel dort nicht artgerecht gehalten werden sollen.

Bitte melden Sie sich mit Hinweisen unter 0650/2315889!

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter